Mobility-as-a-Service-Pionier stellt „Mobilitätsbudget“ vor

  • REACH NOW präsentiert das „Mobility Budget“ und das aktuelle Produktportfolio auf der internationalen Leitmesse GPTS
  • Mit dem „Mobilitätsbudget“ können Mitarbeiter verschiedene Mobilitätsoptionen auf Basis von Apps buchen und bezahlen
  • REACH NOW wird von über 7 Millionen Menschen in 21 Städten genutzt

Stuttgart. REACH NOW präsentiert sich auf dem Global Public Transport Summit (GPTS) in Stockholm vom 9. bis 12. Juni 2019 in Halle A. Neben dem aktuellen Produktportfolio stellt der Mobility-as-a-Service-Pionier erstmals das „Mobility Budget“ vor. Die GPTS gibt es bereits seit 130 Jahren und ist nach eigenen Angaben die größte Messe zum Thema nachhaltige Mobilität.

Mit dem „Mobilitätsbudget“ stellen Arbeitgeber ihren Mitarbeitern ein flexibles monatliches Budget für den täglichen Arbeitsweg und für die Freizeit zur Verfügung, das für alle Arten von Mobilitätsangeboten genutzt werden kann. Arbeitgeber können ihren Mitarbeitern über die REACH NOW-Apps automatisch Gelder zuweisen, die für die private Nutzung für den gesamten Kalendermonat gespeichert werden. Mitarbeiter können das Guthaben des „Mobilitätsbudgets“ nach ihren persönlichen Vorlieben nutzen und verschiedene Mobilitätsdienstleistungen über die multimodalen Apps von REACH NOW buchen und bezahlen. Das Angebot umfasst Bus und Bahn, die Carsharing-Dienste car2go und DriveNow, den Ridehailing-Dienst mytaxi sowie Leihfahrräder. Alle Angebote können direkt über die REACH NOW Apps gebucht und bezahlt werden – je nach Verfügbarkeit in der jeweiligen Stadt. Das App-basierte Angebot wird im Rahmen eines Pilotprojekts von 3.000 Mitarbeitern von Daimler Financial Services in Deutschland getestet.

REACH NOW-Produkte werden von über 7 Millionen Menschen genutzt

„Der Global Public Transport Summit ist für uns die ideale Plattform, um unsere MaaS-Plattform und unsere neueste Innovation ‚Mobilitätsbudget‘ dem internationalen Publikum vorzustellen“, so REACH NOW CEO Daniela Gerd tom Markotten. „Wir freuen uns, dass bereits heute mehr als 7 Millionen Menschen unsere Produkte nutzen. Jetzt haben wir mit dem ‚Mobilitätsbudget‘ ein Angebot, das von den Unternehmen sehr gut angenommen wird. Immer mehr Unternehmen wollen ihren Mitarbeitern Lösungen anbieten, die über einen Dienstwagen hinausgehen und setzen auf die Flexibilität von Mobility-as-a-Service.“

Neben dem „Mobility Budget“ werden in Stockholm weitere Mobility-as-a-Service (MaaS) Angebote vorgestellt: Mit der On-Demand-Technologie von REACH NOW bietet das Tech-Unternehmen eine Ergänzung zum öffentlichen Nahverkehr an, die als weitere Transportmöglichkeit genutzt werden kann, wenn der Nahverkehr manchmal weniger häufig oder unterversorgt ist, wie zum Beispiel am Abend. So bietet die On-Demand-Technologie von REACH NOW seit Oktober 2018 Ridesharing-Fahrten in Mercedes-Benz Fahrzeugen in Los Angeles, CA und seit Juni 2018 in Stuttgart, Deutschland an. REACH NOW wird auch die Unterstützung für digitale Marketingdienste und -technologien präsentieren, die sich bei einer Vielzahl von Verkehrsbetrieben als erfolgreich erwiesen haben, um die Bekanntheit und die App-Downloads zu steigern.

Kontakt:
Karsten Nagel
Chief Executive Officer
karsten.nagel@reach-now.com
+49 176 30 925642

Über REACH NOW

REACH NOW ist eine der fünf Verticals des Mobility Joint Ventures der BMW Group und der Daimler AG. Das Joint Venture bringt zwei innovative Unternehmen zusammen, die multimodale Erlebnisse für Millionen von Menschen auf der ganzen Welt ermöglichen: moovel ist der Mobility-as-a-Service-Pionier und bietet Millionen von Fahrgästen Zugang zu verschiedenen Mobilitätsoptionen und mobilem Ticketing. ReachNow ist das erste Unternehmen, das sowohl Carsharing als auch Ride-Hailing in einer App in Seattle und Portland anbietet. Die Dienste werden in 21 Städten angeboten und werden derzeit von mehr als 7 Millionen Menschen genutzt. Im ersten Quartal 2019 wurden 7,7 Millionen Transaktionen über die Apps von REACH NOW abgewickelt. Das Ziel des neuen Unternehmens REACH NOW ist es, die führende MaaS-Plattform zu werden Mobility-as-a-Service steht für die Bündelung verschiedener Arten der Personenbeförderung, wie Bus und Bahn, Carsharing, Ride-Tailing und Bike-Sharing in einer App. Die Buchung und Bezahlung erfolgt bequem über ein integriertes Kundenkonto.

Über die Global Public Transport Summit (GPTS)
Die internationale Fachmesse, die alle zwei Jahre stattfindet, gilt als eine der wichtigsten Veranstaltungen in der urbanen Mobilitätsbranche. Unter dem Messemotto „The Art of Public Transport“ lädt der Veranstalter „Union Internationale des Transport Publics“ (UITP) Branchenexperten ein, kreative, regionale und urbane Mobilitätskonzepte zu diskutieren. Zusätzlich zu den Konferenzen werden internationale Unternehmen ihre Innovationen und Produktlösungen auf der Messe präsentieren. Während der Konferenz werden öffentliche Redner und andere Meinungsführer aus der Branche die Herausforderungen und Zukunftsaussichten des Mobilitätssektors diskutieren.

Weitere Informationen finden Sie online:
www.reach-now.com
www.uitpsummit.org